Röstbrot mit Brunnenkresse
Zutaten (Für 4 Personen):
125 g Brunnenkresse
100 g Crème fraîche
2 TL Dijonsenf
100 g Magerquark Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Ca. 2 1⁄2 EL Zitronensaft
2 Burrata (à 150 g; alternativ Büffelmozzarella)
8 Radieschen (insg. 100 g)
2 Frühlingszwiebeln
3 EL Walnuss- oder Olivenöl
1 gehäufter TL körniger Senf
4 große (oder 8 kleinere) dicke Scheiben Sauerteigbrot (à 75 bzw. 35 g)

Gemüse als Hauptgericht
von Anne-Katrin Weber
192 Seiten
Hardcover
Verlag: Becker Joest Volk Verlag
ISBN: 3954531429
€ 29,95 [D]

Artikel teilen

Zubereitung:

Die Brunnenkresse verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Einige schöne Blätter beiseitelegen. Die restliche Brunnenkresse grob hacken, mit Crème fraîche und Dijonsenf in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Den Quark unterrühren und die Brunnenkressecreme mit Salz, Pfeffer und etwa 1⁄2 EL Zitronensaft abschmecken. Die Burrata abtropfen lassen, dann in Scheiben schneiden oder in Stücke zupfen. Die Radieschen putzen, waschen und in Spalten schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in dünne Röllchen schneiden. Radieschen, Frühlingszwiebeln, restlichen Zitronensaft, Walnussöl, körnigen Senf und etwas Salz und Pfeffer in einer Schüssel zu einer Vinaigrette vermischen. Die Brotscheiben im Toaster knusprig rösten. Mit der Brunnenkressecreme bestreichen, mit den Burratascheiben belegen, die Vinaigrette darübergeben und mit der beiseitegelegten Brunnenkresse bestreuen.