Viva la Wiesn
Mit den alljährlich sehnsüchtigt erwarteten Käfer Wiesnaccessoires und Sondereditionen wie den inkonischen Käfer Haferln macht die schönste Zeit des Jahres noch mehr Spass.

01

Wir dürfen vorstellen: Carina Holtz, unsere neue Haferl-Illustratorin. Wobei die Zusammenarbeit gar nicht so neu ist, auch die zwei Koa-Wiesn-Haferl stammten bereits aus dem Atelier der jungen Münchner Künstlerin. Für das Motiv zur Viva la Wiesn entschied sie sich für eine fröhliche Szene vor der Käfer Wiesn-Schänke mit Riesenrad, Herzlstand, bummelnden Besuchern und dem Löwen, der die Bavaria zum Tanz bittet. Wenn sie nicht gerade Haferl designt, richtet Carina Holtz ihre positive Energie auf digitale Kunst und kreative Wandgestaltung. Dieser künstlerische Hintergrund wird in der modernen und zugleich fantasievollen Bildsprache sichtbar. Carina Holtz folgt in der langen Käfer Haferl-Tradition auf Sis M. Koch, deren surrealistisch inspirierten Motive rund 20 Jahre die Haferl prägten und die aus Altersgründen diese Aufgabe nun weitergegeben hat.

02

Eingefleischte Fans der Käfer Wiesn-Schänke können dieses Jahr ihrem Outfit einen besonderen Twist verleihen. Als sportliche Alternative zu Ballerinas, High Heels oder Haferlschuhen bringt das Münchner Unternehmen Monaco Ducks seinen beliebten MOD.3-Sneaker in einer auf 500 Stück limitierten Edition mit dem klassischen Käfer Streumuster heraus. Das Unisex-Modell ist komplett vegan und besteht ausschließlich aus hochwertigen und nachhaltigen Materialien. Erhältlich ist dieses ebenso ökologische wie stylishe Accessoire im Onlineshop von Monaco Ducks, in den vier Filialen von Thomas Schuhe in München und exklusiv am 9. und 10. September in der Boutique im Käfer Stammhaus.

03

Pünktlich zur Wiesn erscheint das neue Buch von Andreas Schinharl. Darin erzählt er ausführlich von den kulinarischen Streifzügen, auf denen er sich um die Zutaten für seine größte Herausforderung kümmert: als Küchendirektor der Käfer Wiesn-Schänke. Die große Stärke der bayerischen Küche sind ja seit jeher ihre qualitätsverliebten Bauern und Produzenten. Umrahmt von über 80 Rezepten nimmt Schinharl die Leserinnen und Leser mit auf Entdeckungsreise vor der eigenen Haustür und in der Küche. Er zeigt ihnen ganz undogmatisch und mit viel bayerischem Charme, wie man mit ein wenig Neugier und Weitblick genussvoller essen kann – und es am Ende allen besser geht, auch den Tieren.

Andreas Schinharl
„Mein Bayern – Neue Wege in der bayerischen Küche“
Autor: Frank Schoch, Fotos: Silvio Knezevic
Südwest Verlag, 45 €

04

Dieser wunderbar cremige Aufstrich mit würzigen, knusprig gebratenen Grieben ist fester Bestandteil jeder bayerischen Brotzeit. Erstklassig schmeckt er zu frischen Brezn oder einem reschen Bauernbrot und knackigen Radieserln. Das Wiesn-Schmankerl für zu Hause.

05

Dieses hübsche Armband ist nur eines von vielen süßen Wiesn-Accessoires, die das Käfer Team heuer wieder anbietet – daneben gibt es auch Schals, Nickitücher, Geldbeutel oder Schlüsselanhänger mit Wiesn-Motiv.

06

Damit lebt es sich wie Gott in Bayern: Wein, Bier, Kaffee, süße und saure Schmankerl und ein niedliches Haferl lassen Genießerherzen höherschlagen. Eine schöne Überraschung für alle, die sich wie narrisch auf die Wiesn freuen, oder für diejenigen, die sich leider nicht auf den Weg nach München machen können. Dank CO2-neutraler Lieferung und Klimagebühr ist das Präsent obendrein nachhaltig.

07

Das Münchner Start-up Greenforce hat diese vegane Hackfleisch-Alternative auf Basis von Erbsenprotein entwickelt. Die Fertigmischung zum Anrühren ist
gesund, nachhaltig und lecker. In der Käfer Wiesn-Schänke wird sie in einer Wirsing-Tofu-Roulade und als Salat-Topping verarbeitet.

08

Zur sehnsüchtig erwarteten Rückkehr der Wiesn bringt die Schlierseer Destillerie SLYRS zum dritten Mal ihren Single Malt Whisky in der Oktoberfest-Edition heraus. Dieser einzigartige limitierte SLYRS reifte zuerst fünf Jahre im Warehouse von SLYRS und danach weitere neun Monate in ausgewählten Bierfässern der Brauerei Gebrüder Maisel, in denen zuvor spezielle Craft-Biere mit intensiven kräftigen Geschmacksnoten lagerten. Vom 10. bis zum 17. September exklusiv erhältlich im Käfer Stammhaus.